Struktur und Gesichter der VBV

Organigramm der VBV

Hendrik Meyer-Magister (Geschäftsführung)

Meyer-MagisterIch bin seit 01. September 2016 Vikar in der Kreuzkirche München-Schwabing. Bis dahin war ich an der Ludwig-Maximilians-Universität als wissenschaftlicher Mitarbeiter angestellt und habe an meiner Promotion im Bereich ethischer Theologie gearbeitet. Auf der Vollversammlung der VBV im Herbst 2016 bin ich in das Ständige Team der VBV gewählt worden. 

Bis Herbst 2018 vertrete ich zudem die Interessen der VBV als stimmberechtigtes Mitglied in der Pfarrerkommission der Landeskirche und als stellvertretendes Mitglied im Hauptvorstand des Pfarrer- und Pfarrerinnenvereins in der ELKB. Als Geschäftsführer des Ständigen Teams organisiere ich die Arbeit des Ständigen Teams, plane die Treffen und Termine und bin Ansprechpartner für Anfragen aus der Mitgliedschaft der VBV als auch von kirchlichen Gremien und Einrichtungen.

Mir ist es ein besonderes Anliegen, die Interessen der Vikarinnen und Vikare sowie der Pfarrerinnen und Pfarrer im Probedienst der ELKB in den Reform- und Zukunftsprozessen der Landeskirche zu vertreten und konstruktiv einzubringen.

Kontakt: hendrik.meyer-magister@elkb.de

 

Katharina Bach-Fischer (Geschäftsführung)

Katharina Bach-FischerMein Name ist Katharina Bach-Fischer und ich bin seit März 2017 Vikarin in Weiden, Sankt Markus. Davor war ich zwischen 2012 und 2016 am Lehrstuhl für Praktische Theologie in Erlangen und am Gottesdienst-Institut in Nürnberg tätig. Schön während des Studiums habe ich mich hochschulpolitisch und für den LabeT eingebracht. Ich engagiere mich für die VBV, weil ich mich gerne konstruktiv und produktiv für die Interessen uns Vikarinnen und Vikaren einsetzen möchte. Ich bin für den VBV in den Hauptvorstand des Pfarrervereins entsandt.

Kontakt: katharina.bach-fischer@elkb.de

Philipp Roß

Seit dem 1.September 2016 bin ich Vikar in der Christuskirche Nymphenburg/Neuhausen in München. In der VBV habe ich das Amt des Mitglieder- und Finanzreferenten übernommen.

Mir ist wichtig, dass alle Vikarinnen und Vikare grundsätzlich eine Vertretung haben, die sich für ihre Bedürfnisse und Anliegen, sowohl gegenüber dem Predigerseminar als auch dem Landeskirchenamt einsetzt. Ich sehe uns als Gewerkschaft der künftigen Generation, die sich im konstruktiven Dialog verwirklicht.

In meiner Arbeit ist es mir ein Anliegen, auch die Perspektive der jungen Vikarsfamilien einzunehmen und deren Bedürfnisse zu bedenken und dafür motiviert einzutreten.

Kontakt: philipp.ross@elkb.de

Sabrina Muck (Mitglieder und Finanzen)

Sabrina Muck

Ich bin seit März 2017 Vikarin in Bamberg – Erlöserkirche. Im Frühjahr 2018 wurde ich in das ständige Team gewählt und übernehme die Aufgaben des Mitglieder- und Finanzreferenten.

Mir ist es wichtig im Dialog mit Kolleg*innen, dem Predigerseminar und der Landeskirche die Bedürfnisse und Anliegen der VikarInnen konstruktiv und produktiv einzubringen und für diese auch einzustehen. Gerade in Zeiten von PUK haben wir als Vikare und Vikarinnen die Chance an den Veränderungen in unserer Landeskirche aktiv mitzuwirken; diese Chance möchte ich als Mitglied des Ständigen Teams nutzen.

Kontakt: sabrina.muck@elkb.de

Oliver Heinrich (Kontakt IVEKD)

Mein Name ist Oliver Heinrich, ich bin seit März 2015 Pfarrverwalter im Vorbereitungsdienst in Ingolstadt-Brunnenreuth. Meinen ersten Beruf als promovierter Zahnarzt und Oralchirurg habe ich 20 Jahre lang ausgeübt. Ab 2010 habe ich in Marburg Theologie studiert und 2013 mein Examen abgelegt.

In der VBV bin ich von Beginn an, weil gegenseitiges Verstehen nur im Austausch nach innen und außen wachsen kann. Seit April 2016 bin ich nun im ständigen Team, dabei insbesondere zuständig für die Zusammenarbeit mit der Interessenvertretung der VikarInnen und PfarrerInnen auf Probe in der EKD (IVEKD).

Kontakt: oliver.heinrich@elkb.de

Doris Braun-Haug (Vertrauenspfarrerin)

Ich bin Doris Braun-Haug, Pfarrerin und Fundraising-Managerin, verheiratet, 2 Kinder. Zu Beginn meines Vikariats (F07) bin ich der VBV beigetreten und war bis 2012 im ST. Mittlerweile bin ich „aus dem aktiven Dienst“ ausgeschieden und seit einiger Zeit Vertrauenspfarrerin der VBV.

Ihr könnt mich kontaktieren bei Schwierigkeiten mit MentorIn, bei Problemen mit dem PS oder bei dienstrechlichen Fragen. Ganz oft hilft ein neutraler Blick von außen, um wieder eine Richtung zu finden. Die Gespräche sind natürlich vertraulich und werden auch in keiner Akte vermerkt. Von daher, meldet euch! Die Erfahrung zeigt, dass es besser ist, sich frühzeitig extern beraten zu lassen, als den Kopf in den Sand zu stecken.

Kontakt: doris.braun@elkb.de 

 

Stefanie Kleierl (Synodenbeauftragte)

Mein Name ist Stefanie Wyrobisch. Seit März 2014 bin ich Vikarin in der Paulanerkirche II in Amberg und wurde im April 2014 Synodenbeauftragten gewählt.

Kontakt: s.wyrobisch@yahoo.de

Andreas Neumerkel (Synodenbeauftragter)

Mein Name ist Andreas A. Neumerkel. Seit Beginn meines Vikariats in Fürth, St. Paul, bin ich Mitglied im Pfarrerverein und aktiv bei der VBV tätig. Seit 2016 bin ich Pfarrer in Ipsheim. Als Synodenbeauftragter besuche ich die Landessynoden unserer Kirche und versuche Netzwerke zwischen VBV, Pfarrerverein, Synodalen und Kirchenleitung zu knüpfen.

Kontakt: andreas.neumerkel@elkb.de

Jennifer Marcen (Synodenbeauftragte)

Jennifer Marcen

Mein Name ist Jennifer Marcen, ich habe in Neuendettelsau, Adelaide und Berlin studiert und bin seit September 2016 Vikarin Dingolfing/Niederbayern. Als Synodenbeauftragte ist mir wichtig, die VbV auf der Synode zu vertreten und den Aufbau und die Pflege von Netzwerken zu betreiben.

Kontakt: jennifer.marcen@elkb.de

Öffentlichkeitsarbeit

Mein Name ist Roswitha Schiling und ich bin Vikarin in der Nähe von Dinkelsbühl in Mittelfranken. Bei der VBV bin ich seit März 2016 (F16) und seit September 2016 auch im Öffentlichkeitsarbeitsteam. Dabei ist mir wichtig, dass die Ausbildung im Vikariat und in den ersten Amtsjahren immer wieder mit kritischen, aber auch mit wohlwollenden Augen betrachtet wird. Die Zeiten ändern sich und die Menschen ändern sich mit. Müssen Strukturen gleich bleiben? Damit so viele Beteiligte wie möglich sich davon ein Bild machen und dazu eine Meinung bilden können, liegt mir die Öffentlichkeitsarbeit am Herzen. roswitha.schiling@elkb.de

Ich heiße Philipp Stoltz, ich bin seit September 2016 Vikar in München-Waldperlach und Mitglied der VBV. Ich bin Mitglied der VBV, weil es mir wichtig ist, mich innerhalb der Kirche konstruktiv zu engagieren. Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation sind mir besondere Anliegen, weil nur durch den Dialog zwischen den Mitgliedern der VBV und mit den übrigen Institutionen der Kirche eine Politik gefunden werden kann, die das Vikariat und den Probedienst zu einem Gewinn für uns alle macht. philipp.stoltz@elkb.de

Ich heiße Esther Jumel-Rein und bin Vikarin und Mitglied der VBV seit 2014 (H14). Derzeit lebe ich mit meinem Mann und unserem Hund in Pocking. Seit gut einem Jahr bin ich Öffentlichkeitsbeauftragte der VBV und gestalte federführend die NEWS, weil mir wichtig ist, dass unsere Mitglieder und wichtige Entscheidungsträger in PS, LKA und der Landeskirche erfahren, was uns als Vikarinnen und Vikare und als Pfarrer_Innen im Probedienst beschäftigt. Mir ist wichtig, unsere Art über kirchliche Strukturen, unsere Ausbildung uvm. öffentlich zu machen, damit es in einen produktiven Diskurs kommen kann. esther.jumel-rein@elkb.de

KurssprecherInnen

In jedem Vikariatskurs gibt es AnsprechparterInnen, über die Ihr mit uns in Kontakt bleibt:

  • F18 Thomas Kelting und Estelle Kunad
  • H 17 Julia Sollinger
  • F 17 Eva Bartkowski
  • H 16b Sophia Fürst
  • H 16a Anna Schuh
  • F 16 Roswitha Schiling
  • H 15a Florian Krammer
  • H 15b Yvonne Renner
  • F 15 Jan Lungfiel und Dr. Oliver Heinrich